🇬🇧

Vincent Thévenaz is professor of organ and improvisation at the Haute Ecole de Musique in Geneva, titular organist and carilloneur of the Saint-Pierre Cathedral in Geneva. His concerts have led him to many European countries, as well as Argentina, Uruguay, Canada and India. Having benefited from a complete training (organ, piano, classical and jazz improvisation, musicology, musical theory, direction, singing, French and Russian letters), he aspires to make known and appreciated the many different facets of the organ: as a soloist, with other instruments, sometimes classical (violin, flute), sometimes quirky (Alpine horn, percussion), as well as with an ensemble. He also plays different keyboard instruments, such as harmonium, Hammond or theatre organ, and carillon. Passionate about improvisation, he devotes himself to it on the piano as much as the organ, in concert or to accompany silent films.

In 2009-2010 he interpreted Bach’s integral organ oeuvre in 14 concerts, met with a resounding success. His duo with the saxophonist Vincent Barras, entitled “W”, proposes an original repertoire immortalised in two CDs. He has recorded two CDs for the Sony label with the Gli Angeli Ensemble of Geneva (Stephan MacLeod), acclaimed by critics. He also collaborates with many ensembles and conductors (Orchestre de la Suisse Romande, Ensemble Contrechamps, Ensemble Vocal de Lausanne, the Scharoun Ensemble of the Berlin Philharmonic, Heinz Holliger, Michel Corboz, Lawrence Foster, Antonio Pappano, etc). In 2005 he founded the Orchestre Buissonnier, an ensemble of young musicians, which he regularly conducts.
www.thevenaz.org

 

Deutsche Vita :

Vincent Thévenaz ist Professor für Orgel und Improvisation an der Musikhochschule in Genf, Titularorganist der Genfer Kathedrale St-Pierre, wo er auch als Carillonneur tätig ist. Seine Konzerte haben ihn in zahlreiche Länder Europas und nach Asien und Amerika geführt.
Der umfassend gebildete Künstler (Orgel, Klavier, Musikwissenschaft, Musiktheorie, Dirigierkunst, Gesang) hat sich in kurzer Zeit einen Namen als Organist gemacht, auch im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten (Saxophon, Geige, Flöte, Alphorn, Schlagzeug, usw.). Ausserdem arbeitet er mit zahlreichen Ensembles und Dirigenten zusammen. Seine Leidenschaft gilt der Improvisation, sei es an der Orgel oder am Klavier, in Konzert oder als Stummfilm-Begleiter. Interessiert an zahlreichen Instrumenten, beschäftigt er sich insbesondere auch mit dem Harmonium und dem Glockenspiel.
Vincent Thévenaz hat das gesamte Orgelwerk Bachs und Mendelssohns mit grossem Erfolg in Konzert aufgeführt. Gemeinsam mit dem Saxophonisten Vincent Barras bildet er das Duett « W », das mit seiner jüngst veröffentlichten CD für Furore in der Musikszene, insbesondere auf dem Gebiet von Orgel Plus gesorgt hat. Er ist der Gründer des Orchestre Buissonnier, ein Ensemble von jungen Musikern, das er regelmässig dirigiert.